Consulting

Ich sehe was, was Sie nicht sehen

Bedrohungslage früh erkennen, Beratungsbedarf erörtern und Lösungsvorschläge entwickeln. Es geht um Effizienz* und Effektivität* sowie um Ihre Maxime aus unternehmerischer Sicht.

 

Außenstehende Betrachter erkennen mit subjektiver Wahrnehmung (Perzeption) die Unternehmenssituation im Sinne einer Bestandsaufnahme mit erhöhter Aufmerksamkeit. Stärken/Schwächen- und Risiko/Chance-Analyse (SWOT) inkl..

 

Leicht daher gesagt


FACE TO FACE // 01

Immer auf Augenhöhe

 

Ein Grund für Beratungsbedarf ist der Umstand, dass es keine oder zu wenig Innovation, Kommunikation und Bildung gibt und dass markante Defizite bei Selbstbestimmung und Eigenverantwortung herrschen.

 

Entwickeln wir gemeinsam eine Strategie zum Begegnen, Reden, Lernen und Geschäftemachen, um Ihre Organisationsform im Sinne eines modernen Unternehmens handlungs-, entscheidungs- und konkurrenzfähig zu halten, insbesondere aber, um ausgesuchte oder kritische Bereiche  subsidiär**  anzupassen und die Disruptionsgefahr**** mit ausreichenden Innovationen zu beherrschen.

EFFECT by ACTION // 02

Von Aktion und Wirkung.

 

Wir analysieren Ihre Aktionen und Maßnahmen sowie Konsequenzen und Wirkungen. Wir betrachten die Folgen und die Wirkung Ihres Handelns und schaffen Freiräume sowie normative*** Bedingungen je nach Priorität.  

 

Beobachten und bewerten, steuern und kontrollieren, regeln und anweisen Sie da, wo dringendster Beratungs- und Handlungsbedarf  besteht, insofern Innovation und Bewährtes gleichermaßen ihren Stellenwert erhalten.

 

Es gilt, ordnungsrelevante Konzepte für leitende sowie operative Mitarbeiter zu schaffen.



CHANGE by CONSULTING // 03

Unternehmensberatung gegen Unternehmensbedrohungen.

 

Am Wichtigsten ist, eine Bedrohungslage und die Probleme zu erkennen und zu analysieren und die Möglichkeiten eines Wandels zu eruieren. Probleme können adminstrativer, kaufmännischer, technischer sowie menschlicher, intellektueller und sozialer Natur sein. Hier sind Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken Potentiale zu ermitteln, sowie die Machbarkeit eines Wandels zu prüfen, nicht ohne zuvor Beraterauswahl, Beratungsqualität, Beratungs-Transparenz und Beratungs-Budget zu prüfen.

 

Der Ablauf einer Unternehmensentwicklung in geplanten Phasen mit einem klaren Regelwerk empfiehlt sich, wenn Management und Personal oder Geschäftsführung und Mitarbeiter auf eine möglichst innovative Linie ausgerichtet sind. Bei gewachsenen Strukturen z. B. in mittelständischen, kleinen oder familiengeführten Unternehmen jedoch sind intellektuelle Aspekte die erste Hürden, die es zu meistern gilt.

 

Wege und Strategien folgen in möglichst kleinen, sorgfältig vorbereiteten und verständlichen Schritten, vorzugsweise in subsidiärer Weise und Klarheit.

 

Mit Rücksicht auf gewachsene Strukturen, Arbeitsfelder und Verhaltensweisen, sind unterschiedliche Interessen auf einen Nenner zubringen und zu vermitteln. In weiteren Schritten sind strukturelle, technologische, strategische Veränderungen einzubringen oder anzupassen.

 

Letztendlich zeigt sich der nachhaltige und erhoffte Erfolg in den Belangen der Ertragsorientierung und Kundensicht, nur nach konsequenter Umsetzung, möglicherweise mit Veränderung des Führungsstils, flexibleren Prozessen, Aktivierung der Mitarbeiter und technologischer Anpassung, ggf. durch professionelle Moderation oder systemischen Methoden, vor allem aber mit vereinbarten und messbaren Regeln auf Basis und nach Maßgaben universeller Werte.

 

Nutzen Sie professionelle Unterstützung im Rahmen Ihrer Unternehmensentwicklung, verbunden mit den Chancen eines nachhaltig erneuerten Unternehmens, gerüstet für die globalen Veränderungen.


* ergebnis- und nutzenorientiert.

*regulierend, kontrollierend, unterstützend, helfend, de.wikipedia.org/wiki/Subsidiarität

***  in gleichermaßen gesellschaftlicher und ethischer Werteordnung

**** Verdrängung, Ablösung einer bestehenden Ordnung.